Solarladestation in Form gebracht – Struktur von Point.One S fertiggestellt

Ein nächster wichtiger Schritt auf dem Weg in Richtung BMW Welt ist getan. Nachdem die einzelnen Elemente zugeschnitten wurden, werden die Aluminiumplatten nach einem baugruppenspezifischen Prinzip sortiert. So können diese für die Montage der Struktur schnell, einfach und fehlerfrei zugeordnet werden.

Dazu trägt auch das Poka Yoke-Prinzip bei. Der japanische Ausdruck Poka Yoke bezeichnet ein aus mehreren Elementen bestehendes Prinzip, welches technische Vorkehrungen bzw. Einrichtungen zur sofortigen Fehleraufdeckung und -verhinderung umfasst. Im Fall der Solarladestation Point.One S wird jedes Bauteil so definiert, das es nur an die eine, ihm zugewiesene Stelle passt und so Fehler beim Zusammenbau ausgeschlossen werden können und vergleichsweise einfach montiert werden kann.

Bei der Montage der Struktur wird eine spektakuläre Eigenschaft der Solarladestation in die Realität umgesetzt: Das Konstruktionsprinzip erlaubt die Schaffung von Strukturen, die in ihrer Form nahezu beliebig doppelt gekrümmten Designflächen folgen obwohl sie lediglich aus ebenen Blechen bzw. Tafeln bestehen. Dies gelingt, da bei der Montage die ebenen Einzelbleche elastisch verformt werden und sich so an das gewünschte Design anpassen. Dazu sind in der Konstruktion spezielle Aussparungen vorgesehen, die eine entsprechende Anpassung ermöglich. Für Stabilität und Sicherheit sorgen speziell entwickelte Knotenbleche, die einen wesentlichen Beitrag für die flexible Formgebung von Point.One spielen. Neben den gestalterischen Freiräumen bietet dieser Ansatz einen zweiten, großen Vorteil: Auch sehr komplexe, geometrisch nahe beliebige Objektformen können äußert wirtschaftlich in die Tat umgesetzt werden.

Der Clou der Konstruktion der Solarladestationen, die im Prinzip ein  zweiachsig gekrümmtes
Flächentragwerk ist, steckt also im Wesentlichen in zwei Elementen. Zum einen in der Nutzung der elastische Eigenschafen der gewählten Materialien, um mit geringem Krafteinsatz ebene Tafeln oder Streifen in eine gewünschte Form zu bringen. Zum anderen in der Definition eines Knotens, der es erlaubt, diese Einzelteile der Gesamtkonstruktion räumlich zu fügen und zu fixieren.

Im nächsten Schritte auf dem Weg zur BMW Welt werden die wasserführende Schicht und die Solarmodule
angebracht.

* Bitte füllen Sie die mit einem Stern markierten Felder aus.
Ihre e-Mail Adresse wird niemals veröffentlicht.

XHTML: erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>