Elektromobilität braucht öffentliche Ladesäulen

Eine Studie des US-Softwareunternehmens Recargo gibt an, dass von 4.000 Befragten 80 Prozent ihr Auto vor allem an öffentlichen Säulen aufladen – und wesentlich seltener an der heimischen Steckdose. Die Besitzer von Elektroautos wollen demnach auch unterwegs tanken. Aktuell gibt es in Deutschland nur knapp 3.000 öffentliche Ladesäulen. Experten zufolge müssten es bis 2020 aber rund 150.000 sein, um eine Mobilität auf heutigem Niveau zu garantieren.

Ladestationen USA

Übersicht der Ladestationen in den USA

Neben der Anzahl bzw. der Verfügbarkeit an Ladesäulen ist aber auch die Ladegeschwindigkeit ein entscheidender Erfolgsfaktor. Großes Potential steckt hier vor allem in Schnellladestationen die momentan nur einen Bruchteil aller Ladesäulen ausmachen. In den USA zählen laut Studie lediglich drei Prozent der insgesamt 12.000 Stromsäulen dazu.

Deshalb haben wir uns vor rund einem Jahr entschlossen mit führende Unternehmen wie ABB, BMW Group, Deutsche Bahn und RWE sowie die Universität Bamberg, die Universität der Bundeswehr München und die Technischen Universität Dresden im Rahmen des Projekts „DC-Ladestation am Olympiapark“ eine Combined Charging System-Station im Bereich der BMW Welt zu installieren.

* Bitte füllen Sie die mit einem Stern markierten Felder aus.
Ihre e-Mail Adresse wird niemals veröffentlicht.

XHTML: erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>