Businessplanwettbewerb E-future: Das Team E-Taxi 12 A+++ macht das Rennen

Die Technische Universität Dresden suchte im Rahmen des bayerisch-sächsischen Schaufensters ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET mit dem Businessplanwettbewerb E-future nach Geschäftsideen für den wirtschaftlichen Betrieb von Schnellladestationen. Mehrfach haben wir über den Wettkampf der Ideen berichtet. Beim Finale des Wettbewerbs am 28. November im BMW Werk Leipzig kämpften die vier Teams mit den erfolgversprechendsten Geschäftsideen um den Sieg.

Die vier Finalisten erhielten am 28. November die Chance, mit einer Abschlusspräsentation ihres Businessplans vor der Fachjury um den Sieg zu kämpfen. Der Jury gehörten u.a. Dr. Cosmas Asam (BMW AG), Christian Heep (Bundesverband eMobilität e.V.), Alexander Holst (Accenture GmbH) und Prof. Dr. Andreas Knie (InnoZ GmbH) an. Nachdem sich die Jury beraten hatte, stand die Entscheidung fest: Die Gewinner des Businessplanwettbewerbs ist das Team E-Taxi 12 A+++ von der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaft. Platz 2 ging an Team Green Reload der HWR Berlin. Das Team ZEUS von der TU München belegt Platz 3, das Team Vitamin DC der TU Dresden Platz 4.

Die Siegeridee in der Kurzfassung: „Wenn man die einzelnen Taxistände betrachtet, fällt auf, dass häufig mehrere Taxis auf Kunden warten. Diese Wartezeit könnte sinnvoll genutzt werden, um die Energiespeicher auszuladen. Je nach Tageszeit kann die Wartezeit mehr als 15 Minuten betragen, wodurch die Batterie entsprechend gut aufgeladen werden kann. Die Standorte der Elektrozapfsäulen sollten an Bahnhöfen, Flughäfen und Krankenhäusern liegen. Ergänzend sollte der Schwerpunkt auf Krankentransporten liegen. Viele Taxifahrten werden wegen nicht fahrtüchtiger Kunden durchgeführt. Dieser Markt sollte besonders erschlossen werden.”

Das Siegerteam erhält ein Preisgeld von 2.500,00 €. Die Leistungen des zweitplatzierten Teams werden mit einer Prämie in Höhe von 1.500,00 €-, die der Dritt- und Viertplatzierten mit je 500,00 € honoriert.

 

* Bitte füllen Sie die mit einem Stern markierten Felder aus.
Ihre e-Mail Adresse wird niemals veröffentlicht.

XHTML: erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>