Fakten, Fakten, Fakten – Marktforschungsprojekt macht Mut

Von den blinden Hühnern, die auch mal Körner finden, hört man genauso oft / selten wie vom Lucky Punch, bei dem der chancenlose Boxer den Kampf durch einen Treffer dann doch plötzlich durch K.O. gewinnt.

Um bei der Suche nach den Körner erfolgreich zu sein und regelmäßig echte Wirkungstreffer zu landen, haben wir uns jedoch für einen anderen Weg entschieden: Strategie. So basiert der Businessplan von EIGHT auf einer fundierten Marktanalyse, die regelmäßig aktualisiert wird. Außerdem sichten wir immer wieder Studien und Untersuchungen verschiedener Unternehmen, Verbände und Institutionen um gegebenenfalls unsere Strategie an neue Gegebenheiten und langfristige Trends anzupassen.

So weit, so gut – und nun?

Nun aber machen wir uns daran, unsere grundlegende Strategie zu verfeinern und uns noch präziser verschiedenen Ländermärkten und Kundengruppen zuzuwenden. Um hier aber keine „pi mal Daumen“-Entscheidungen zu treffen, benötigen wir ganz aktuelle Informationen über den Markt, die exakt unsere spezifischen Fragestellungen aufgreifen.

  • Welche Länder haben das größte Potential in Sachen Elektromobilität und für unsere Produkte?
  • Gibt es Metropolen, die für Point.One besonders infrage kommen?
  • Welche Branchen und Unternehmen interessieren sich für Solarladestationen?
  • Worauf kommt es möglichen eMobility-Kunden in erster Linie an?

    Solarladestation Point.One

    Seriennaher Prototyp von Point.One auf der eCarTec

 

Um Antworten auf diese – und noch viele andere – Fragen zu erhalten, haben wir uns mit der Hochschule Pforzheim zusammen gesetzt und unser erstes großes Marktforschungsprojekt in die Wege geleitet. Mehrere Monate lang haben Studenten und Wissenschaftler der Hochschule Ländermärkte identifiziert und analysiert, Metropolregionen ausgewertet, Unternehmen befragt und unsere Wettbewerber unter die Lupe genommen.

Wissen ist Macht

Mächtig viele Informationen haben die Mitarbeiter der Studie mittlerweile zusammengetragen, ausgewertet und Schlüsse gezogen. So wissen wir nun, welche Länder wir in den kommenden Monaten verstärkt bearbeiten werden und welche Eigenschaften von Point.One die Menschen besonders interessieren. Wir wissen, wie sich unsere Marke im Vergleich zu anderen Anbietern darstellt und welche Unternehmen die idealen Partner für eine weitere internationale Erschließung sind. Wir wissen, mit welchen Werkzeugen wir am besten in die jeweiligen Märkte vorstoßen können und worauf es ankommt um erfolgreich zu sein.

Ohne nun schon zu viel zu verraten: Die zentralen Resultate bestätigen unsere bisherige Strategie und haben uns ermutigt in Zukunft noch offensiver aufzutreten, denn unsere wichtigsten Botschaften sind genau die Antworten auf die Fragen, die sich viele mögliche Kunden stellen. Wir werden die Ergebnisse der neuen Studie nutzen um unser Angebote und unser Vorgehen noch besser an den Bedürfnissen des Marktes auszurichten und somit Point.One als Symbol für nachhaltige und emissionsfreie Elektromobilität etablieren.

* Bitte füllen Sie die mit einem Stern markierten Felder aus.
Ihre e-Mail Adresse wird niemals veröffentlicht.

XHTML: erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>